Alle Termine öffnen.

23.01.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr SV Neustadt - 100 Jahre Frauenwahlrecht, Kino und Talk
Roxy Kino Neustadt

23.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Ellerstadt - Mitgliederversammlung
TVE Vereinlokal Ellerstadt

23.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Elmstein-Appenthal-Iggelbach - Mitgliederversammlung
Gaststätte Pfälzer Hof, Iggelbach

30.01.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr UB NW/DÜW - Vorstandssitzung
Haus der SPD, Maximilianstraße 31, 67433 Neustadt

31.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr AsF Unterbezirk - Jahresessen
Restaurant "Zum Herrenberg, Weinstraße 10, Ungstein

31.01.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Weisenheim am Berg - Einladung zum Runden Tisch
Bürgerhaus Weisenheim am Berg

01.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisverband Bad Dürkheim - Vertreterversammlung mit Aufstellung Kreistagsliste
wird noch bekannt gegeben

05.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - politischer Stammtisch
Piano Carlsberg, Wattenheimer Str. 19, Carlsberg

07.02.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Weisenheim am Berg - Mitgliederversammlung
Bürgerhaus Weisenheim am Berg

Alle Termine

 

Der Finger zeigt zurück!

Allgemein

Jusos RLP kritisieren die von der CDU gestartete Schmutz-Plakatkampagne und fordern sie zu einem inhaltlichen Wahlkampf heraus.

MAINZ.„Wer dermaßen das gute politische Wirken Kurt Becks und der rheinland-pfälzischen SPD in den Dreck zieht, wie die CDU mit ihrer Rheinland-Filz Plakatkampagne, auf den zeigt der Finger zurück,“ stellt Andro Scholl, der Landesvorsitzende der Jusos Rheinland Pfalz ausdrücklich klar.

„Die BürgerInnen haben derweil keine Lust mehr auf die Schlammschlacht der Parteien. Sie wollen, dass die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse im Vordergrund steht. Dazu ist eine Kampagne wie diese jedenfalls nicht geeignet. Es stellt die BürgerInnen weder vor eine Wahl, noch gibt man ihnen die Chance, sich mit den Inhalten der Parteien auseinander zu setzen. Den Schaden trägt die Politik insgesamt!.“, ergänzt die stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Rheinland-Pfalz, Nora Egler, die sich vor Ort in Mainz das Plakat selbst angeschaut hat.

Die Jusos RLP befürchten einen Schmutzwahlkampf und auch in der Medienlandschaft wird er so angekündigt. In der Diskussion mit gesellschaftlichen BündnispartnerInnen und jungen Menschen haben sich die Jusos darauf verständigt, sich vor allem inhaltlich mit den politischen Gegnern auseinanderzusetzen.

„Die SPD hat eine gute Bilanz vorzuweisen, sie hat das Leben der Menschen in Rheinland-Pfalz verbessert. Am nächsten Samstag werden wir abschließend über unser Wahlprogramm diskutieren. Gute Arbeit, Gute Ausbildung für Alle und ein Wahlalter ab 16 ab den Kommunalwahlen 2014 sind u.a. Themen, die unserer Ansicht nach diskutiert werden müssen und insbesondere auch jüngere Menschen betreffen. Davon wollen wir in den nächsten Monaten die Menschen in Rheinland-Pfalz überzeugen!“ so der Juso-Landesvorsitzende, Andro Scholl, abschließend.

 

Homepage Jusos NW