Alle Termine öffnen.

30.01.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr UB NW/DÜW - Vorstandssitzung
Haus der SPD, Maximilianstraße 31, 67433 Neustadt

31.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr AsF Unterbezirk - Jahresessen
Restaurant "Zum Herrenberg, Weinstraße 10, Ungstein

31.01.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Weisenheim am Berg - Einladung zum Runden Tisch
Bürgerhaus Weisenheim am Berg

01.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisverband Bad Dürkheim - Vertreterversammlung mit Aufstellung Kreistagsliste
wird noch bekannt gegeben

05.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - politischer Stammtisch
Piano Carlsberg, Wattenheimer Str. 19, Carlsberg

07.02.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Weisenheim am Berg - Mitgliederversammlung
Bürgerhaus Weisenheim am Berg

11.02.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Ortsverein Gerolsheim - Mitgliederversammlung
Seniorenraum Rathaus Gerolsheim

12.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr ASF OV Obrigheim - Krimi Lesung mit Angelika Godau: Im Wingert lauert der Tod
Bürgerhaus Obrigheim, Eintritt frei

18.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Deidesheim - Mitgliederversammlung
WeinCafe KostBar, Weinstraße 58, Deidesheim

Alle Termine

 

Unterbezirksparteitag am 03.11.2018 in Neustadt-Diedesfeld

Aktuell

Christoph Glogger bleibt Vorsitzender

 

Christoph Glogger (Dackenheim) bleibt Vorsitzender des SPD Unterbezirks Neustadt/Bad Dürkheim. Bei zwei Enthaltungen bestätigten die Delegierten des ordentlichen Unterbezirksparteitage den bisherigen Vorsitzenden mit großer Mehrheit in seinem Amt. Als stellvertretende Vorsitzende wählte die Versammlung Isabel Mackensen und Dr. Wolfgang Ressmann. Jens Fadenholz bleibt Schatzmeister des Unterbezirks und Thomas Geis wird das Amt des Schriftführers übernehmen. Als Beisitzer gewählt wurden:  Thomas Dhonau (Kirchheim), Susanne Fliescher (Weisenheim am Sand), Matthias Ibelshäuser, Meher Mia, Jan Schneider, Dietmar Walter, Michael Jung (alle Neustadt), Giorgina Kazungu-Hass (Haßloch), Martina-Wode Buser (Lambrecht), Regina Zienczik (Bad Dürkheim).

Auf dem Parteitag wurden auch 34 Thesen beschlossen, die im Rahmen der Erneuerung der Partei an den Parteivorstand nach Berlin weitergeleitet wurden. Als Forderungen aufgestellt wurden  eine soziale und ökologisch ausgerichtete Wirtschaftspolitik, die Beschäftigung mit dem Klimawandel, sozial abgesicherte Arbeitsplätze und ein bedingungsloses Grundeinkommen. Einstimmig beschlossen die Delegierten zwei Anträge der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen. Darin wird gefordert, dass die Vergaberichtlinien für öffentliche Aufträge so geändert werden, dass nicht nur der Preis, sondern auch andere Kritierien berücksichtigt werden. Auch sollten Firmen nur Fachkräfte aus Drittstaaten einstellen dürfen, wenn tarifliche Löhne gezahlt werden und das Betriebsverfassungsgesetz eingehalten wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden