Alle Termine öffnen.

23.02.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - Ü70 Senioren Party mit Bingo und Disco
Bürgerhaus / Hauptstraße Carlsberg

27.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Juso-Stammtisch Unterbezirk NW/DÜW
Juso-Keller Grünstadt, Neugasse 8

27.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Freinsheim - Vorstandssitzung
wird noch bekannt gegeben

27.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Bockenheim - Mitgliederversammlung
Kulturzentrum "Blaues Rathaus" Bockenheim

05.03.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - politischer Stammtisch
TSV Carlsberg , Bergstr. 38, Carlsberg

06.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Ortsverein Neustadt-Haardt - Heringsessen
Protestantisches Gemeindehaus Haardt, Bürergarten neben Kirche

06.03.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Lambrecht - Heringsessen
Gemeinschaftshaus Lambrecht, Bühnensaal

07.03.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr ASF SV Neustadt - Veranstaltung anlässlich Internationaler Frauentag
Casimirianum Neustadt

09.03.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Weisenheim am Berg - Musikfestival Cool Sounds
Altes Feuerwehrhaus, Dorfplatz Weisenheim am Berg

Alle Termine

 

Für ein solidarisches Generationenprojekt

Arbeit

Zur rentenpolitischen Diskussion in der SPD erklären die Bundesvorsitzende der AG 60 plus, Erika Drecoll, und der Juso-Bundesvorsitzende, Sascha Vogt:

„Mit unserem gemeinsamen Grundsatzpapier zur solidarischen Weiterentwicklung der Rente möchten wir eine Debatte in der SPD anstoßen. Die SPD hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass die Zukunft der Rente insbesondere vor dem Hintergrund der Rente mit 67 in einer Kommission diskutiert und bis zum Bundesparteitag entsprechende Vorschläge vorliegen sollen. Neben der Rente mit 67, die aus unserer gemeinsamen Überzeugung ein Fehler war und ist, sind uns insbesondere drei Punkte wichtig, die nun diskutiert werden müssen:

1. Wir benötigen ein Gesamtkonzept, um künftiger Altersarmut vorbeugen zu können, dabei muss auch geklärt werden, ob und wie ein entsprechendes System in der gesetzlichen Rente verankert werden kann.
2. Wir müssen einen Weg aufzeigen, wie wir immer mehr Menschen in die gesetzliche Rentenversicherung einbeziehen können und zu einer Erwerbstätigenversicherung kommen.
3. Wir brauchen auch eine Debatte über die Leistungshöhe der gesetzlichen Rentenversicherung und die Sinnhaftigkeit der Förderung einer privaten Altersvorsorge. Gerade die letzte Finanzkrise hat gezeigt, wie unsicher eine private Säule sein kann.

Wir werden diese Punkte in die Diskussionen der Partei einbringen und freuen uns auf eine konstruktive und sachorientierte Debatte.“

Für ein solidarisches Generationenprojekt

 

Homepage Jusos NW