Alle Termine öffnen.

29.06.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr OV Haßloch - Verkauf Startnummern Entenrennen
Rathausplatz Haßloch

01.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr OV Grünstadt - Vorstandssitzung
Alte Lateinschule, Neugasse 17, Grünstadt

06.07.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr OV Haßloch - Verkauf Startnummern Entenrennen
Rathausplatz Haßloch

07.07.2019, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr OV Haßloch - Entenrennen
Obermühle Haßloch

10.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr OV Bad Dürkheim - Bürgertreff
Restaurant Marktschänke (Marktgassse 1, Bad Dürkheim)

18.08.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr UB NW/DÜW - Neumitgliedertreffen
Weingut Kreuzhof, Erpolzheimer Str. 1, Freinsheim

03.09.2019, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - politischer Stammtisch
Rahnen Hof, Hintergasse 13, Hertlingshausen

06.09.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsverein Carlsberg - After Work Party
Brunnenstr./Fußgängerzone, Carlsberg

22.09.2019, 00:00 Uhr - 15:00 Uhr Regionalverband-Pfalz - Pfalztreffen
Burgruine Limburg, Bad Dürkheim

Alle Termine

ENERGIEWENDE IST ROT-GRÜNES PROJEKT

Veröffentlicht am 09.06.2011 in Energie und Umwelt

Anlässlich der Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt der Juso-Bundesvorsitzende, Sascha Vogt:

„Mit der heutigen ersten Lesung im Bundestag wird die rot-grüne Energiewende in Deutschland endlich weitergeführt. Wir Jusos freuen uns über den Beschluss zur Abschaffung der Atomkraft und den Ausbau der erneuerbaren Energien. Wir haben bereits seit langem dafür gekämpft. Zahlreich haben wir uns an den Protesten im Land gegen die unsichere und lebensgefährliche Atomenergie beteiligt. Diese haben nun endlich Wirkung gezeigt haben und die alte schwarz-gelbe Atompolitik in die Schranken gewiesen.
Merkel steht dabei da wie eine Fahne im Wind. Erst kassierte sie unter den windigen Argumenten der Atomlobby den rot-grünen Energiekonsens - nun beschließt sie selbst den Atomausstieg nach den Proteststürmen auf den Straßen. Der Atomlobby bleibt sie jedoch als Unterstützerin treu. Mit ihrem Ausstieg aus der Atomkraft 2022 schenkt sie den Atomkonzernen weitere Millionen, anstatt an die Sicherheit der Menschen zu denken. Wir Jusos fordern daher: Schluss mit Atomkraft bis spätestens 2015! Wir brauchen jetzt den schnellstmöglichen Umstieg auf regenerative Energien.“

 

Homepage Jusos NW

Giorgina Kazungu-Haß - Unsere Stimme in Mainz

Christoph Glogger - Bürgermeister für Dürkheim

Manfred Geis - Für Sie im Landtag

Mitmachen

Jetzt SPD Mitglied werden!

vorwaerts.de

Counter

Besucher:2208085
Heute:56
Online:1